Generalkonsulat der Ukraine in Frankfurt am Main

, Kyiv 08:55

Bundesaußenminister Gabriel befindet sich zu einem Arbeitsbesuch in der Ukraine

03 Januar, 20:18

Eine "bewaffnete und robuste UN-Friedensmission", die einen Waffenstillstand in der gesamten Fläche der Ostukraine sichern könne, wäre "eine vernünftige Lösung" sagte der Bundesaußenminister Sigmar Gabriel nach einem Treffen mit seinem ukrainischen Kollegen Pawlo Klimkin in Kyjiw. Er wünsche sich, dass es schon vor der Präsidentschaftswahl in Russland am 18. März zu einer Entscheidung über ein Mandat komme.

Pawlo Klimkin erinnerte zugleich an die schwere Lage um die Präsenz deutscher Unternehmen auf der besetzten Halbinsel Krim. Die Ukraine werde wirksame rechtliche Mittel finden, um die Aktivitäten derer einzudämmen, die die Krim für russisch halten, so Klimkin.

Im Laufe seines Treffens mit dem deutschen Amtskollegen Gabriel präsentierte der Außenminister der Ukraine Pawlo Klimkin das Projekt "Streifzüge. Ukraine" - das im Rahmen des Deutsch-Ukrainischen Sprachenjahres neulich veröffentlichte Buch über die breite Pallette der ukrainischen Regionen und Besonderheiten ihrer Geschichte und Kultur. Der ukrainische Chefdiplomat schenkte dieses Buch dem deutschen Bundesaußenminister und äußerte seine Hoffnung, dass immer mehr deutsche Gäste sein Land demnächst besuchen werden. 

Außenminister der Ukraine und Deutschlands unterzeichneten außerdem in Kyjiw ein Abkommen, dass es den Angehörigen von Botschafts- und Konsulatsmitarbeitern erlaubt, erwerbstätig zu sein.